Vermeidung und Behandlung von Druckgeschwüren

Prävention und Behandlung von Druckgeschwüren

Druckgeschwüre sind schmerzhafte Wunden, die die Lebensqualität eines Patienten ernsthaft beeinträchtigen können, da sie Schmerzen, psychische Störungen und ein erhöhtes Mortalitätsrisiko mit sich bringen. Der therapeutische Ansatz von Mölnlycke Health Care bei Druckgeschwüren umfasst eine umfangreiche Anzahl von Best Practice Dokumenten und belegten Untersuchungen.

Mehr dazu erfahren Sie in den unten aufgeführten Kategorien oder klicken Sie auf die nachfolgenden Produktinformationen.

Empfohlene Produkte: Mepilex Border Sacrum, Mepilex Border und Mepilex

Entstehen eines Druckgeschwürs

Druckgeschwüre sind kein neues Phänomen. Die ersten Berichte in der Literatur liegen bereits Tausende von Jahren zurück....

Wunden verursachen hohe Kosten

Druckgeschwüre stellen weltweit eine große finanzielle Belastung für die Gesundheitssysteme dar....

Risikofaktoren

Es müssen viele verschiedene Faktoren berücksichtigt werden....

Druckgeschwürkategorien

Zur Beschreibung des Zustands einer Wunde empfehlen EPUAP und NPUAP1 die Einteilung von Druckgeschwüren in die Kategorien 1 – 4. ...

Präventionsstrategien

Eine Strategie zur Vermeidung von Druckgeschwüren sollte immer die Risiko- und Hautbeurteilung, die Bereitstellung der Unterstützung durch die richtige Ernährung und Druckverteilungsstrategien...

Erfolgreiche Behandlung

Über eine Risikobewertung können die Patienten ermittelt werden, für die ein hohes Risiko besteht, Druckgeschwüren zu entwickeln - und zwar bevor die Geschwüre auftreten....

Neu! Mepilex Border Sacrum Anwendungsvideo.

 

>

Über Druckgeschwüre

Ein Druckgeschwür kann als eine „lokalisierte Verletzung der Haut und/oder des darunterliegenden Gewebes“ bezeichnet werden, „üblicherweise über Knochenvorsprüngen infolge von Druck oder Druck in Kombination mit Zug. Eine Reihe von dazu beitragenden oder Störfaktoren gehen ebenfalls mit Druckgeschwüren einher; die Bedeutung dieser Faktoren muss aber noch aufgeklärt werden1“.

Prävalenz und Auftreten sind in der Literatur gut beschrieben und variieren je nach Pflegegrad so wird beispielsweise häufiger bei speziellem Pflegebedarf (Intensiv- oder Altenpflege) darüber berichtet, wobei das Kreuzbein und die Fersen die am häufigsten betroffenen Körperregionen sind.

Abgesehen davon, dass Druckgeschwüre Schmerzen und Leiden für Ihren Patienten verursachen, stellen sie aufgrund des erhöhten Bedarfs an Pflegezeit, Krankenhausaufenthalt, Verbrauchsmaterialien und Medikamenten eine erhebliche Belastung der Gesundheitssysteme weltweit dar. Die jährlichen Kosten für Druckgeschwüre im UK National Health Service werden beispielsweise auf 1,4 – 2,1 Mrd. GBP geschätzt, das sind 4 % der Gesamtausgaben des Gesundheitsdienstes15.

Da wir sehr aufmerksam auf die wahren Herausforderungen für die Mitarbeiter im Gesundheitswesen achten, haben wir einen umfassenden therapeutischen Ansatz an die Prävention von Druckgeschwüren entwickelt; wir hören dem Fachpersonal im Gesundheitswesen zu, regen Diskussionen und Schulungsmöglichkeiten an, führen Forschungen durch und entwickeln moderne Produkte. Mepilex Border ist eines der Produkte, die heutzutage häufig zur Behandlung und Vermeidung von Druckgeschwüren eingesetzt werden.


Referenzen

1. Walsh, N. et al. Pressure Ulcer Prevention of Stage 2 and Deep Tissue Injury in Critical Care: A Pilot Study. Poster presentation at the WOCN Congress, 2011.
2. Padula, W. et al. Improving the Quality of Pressure Ulcer Care With Prevention, A Cost-Effectiveness Analysis. Medical Care 2011; 49(4).

Teilen