Scherung



Definition: „Eine Bewegung oder Beanspruchung durch einwirkende Kräfte, die dazu führt, oder dazu führen kann, dass sich zwei angrenzende interne Körperteile in der Horizontalebene verformen.“


Kurzinformation

  • Nimmt bei seitlichen Bewegungen zu; tritt ebenfalls auf, wenn der Patient flach hingelegt wird.
  • Wenn die Druckbelastung konstant ist und die Scherkräfte zunehmen, kann es sein, dass auch die Verformung des Gewebes zunimmt.
  • Durch erhöhte Scherkräfte können sich Gewebeschäden verschlimmern.
  • Durch Reibung entstandene Geschwüre sind häufig durch einen flacheren Bereich gekennzeichnet, der in einen tieferen Bereich übergeht, welcher typischerweise Hämatome aufweist - die Hautränder können zerklüftet sein.
  • Durch Scherkräfte werden meist tiefere Gewebsschäden verursacht, die nicht sofort zu erkennen sind.
  • Wahrscheinlich wird Reibung durch Positionsänderungen hervorgerufen - beispielsweise wenn der Kopf vom Bett erhoben oder gesenkt wird.