Versorgung von Brandwunden

Die Bedeutung von Safetac bei der Versorgung von Brandwunden

von: Mölnlycke Health Care, Oktober 26 2012Beiträge: Versorgung von Brandwunden

Verbrennungswunden sind extrem schmerzhaft, häufig höchst traumatisch und können zu bleibender Narbenbildung, Entstellung oder sogar zum Tod führen (1). Die Behandlung basiert auf der Fläche, der Tiefe und der Schwere der Verbrennung und der Einstufung in eine Verbrennung 1., 2. und 3. Grades (2). Das hauptsächliche Ziel bei der Behandlung von Verbrennungen ist die Entfernung von devitalisiertem Gewebe, die Förderung des Heilungsprozesses, die Vorbeugung einer Wundinfektion und des Verlusts des Transplantats, die Aufrechterhaltung der Funktion des betroffenen Körperteils und der schnellstmögliche Wundverschluss (3).

Behandlungen mit Silbersulfadiazin (SSD) sind seit über 30 Jahren Standard. Es wurden allerdings zahlreiche Nebenwirkungen (Leukopenie, Hypersensibilität, allergische Reaktionen, Verfärbung des Wundbetts, Resistenz von Mikroorganismen und Schmerzen während des Aufbringens und Entfernens) dokumentiert (4), weshalb alternative wirksame Behandlungsmethoden begrüßt würden.

Mepilex Ag hat sich in einer vergleichenden, randomisierten, kontrollierten Studie bei der Behandlung von Verbrennungen 2. Grades im Vergleich zu SSD als bessere Alternative erwiesen (5). In einer Studie mit 101 Personen (Mepilex Ag, n=49; SSD, n=51) betrug die durchschnittliche Heilungsrate 71,7 % gegen 60,8 % bei der Abschlussuntersuchung und die Anzahl der Verbandswechsel lag in der Patientengruppe, die mit Mepilex AG behandelt wurde, bei 2,2 im Vergleich zu 12,4 in der Gruppe, die mit SSD behandelt wurde. Des Weiteren wurde ein erheblicher Unterschied hinsichtlich des durchschnittlichen Schmerzniveaus zugunsten von Mepilex Ag festgestellt, beim Anbringen des Verbands (p=0,018) und während des Tragens (p=0,048). Die durchschnittlichen Kosten für die Behandlung lagen bei 309 Dollar (Mepilex Ag) im Vergleich zu 513 Dollar (SSD).

In zwei vergleichenden Studien gegenüber SSD wies die Behandlung mit Mepitel außerdem erheblich schnellere Heilungsgeschwindigkeiten auf (6,7), es wurden weniger Verbände verwendet (p<0,05) (6), es bildete sich weniger Schorf (p<0,05), der Verbandswechsel verursachte weniger Schmerzen (p<0,05) und die durchschnittlichen Kosten für das Krankenhaus (7) waren wesentlich niedriger im Vergleich zu SSD. Mit Mepitel konnte erfolgreich ein feuchtes Wundmilieu hergestellt werden, die Wundheilung wurde gefördert und der Verband war leicht und relativ schmerzfrei anzulegen (6,7). Andere Verbände mit Safetac erwiesen sich bei der Behandlung von Verbrennungswunden ebenfalls als nützlich, einschließlich Mepitel One, Mepilex Border, Mepilex Border Lite und Mepilex Transfer.

Hauttransplantationen
Eine Hauttransplantationist ein chirurgischer Eingriff mit dem Ziel, die Hautintegrität großer Wunden, die nicht genäht werden können, schnell wieder herzustellen (8). In der Vergangenheit wurde mit Clips, Hautkleber oder Klammern gearbeitet, wobei die Entfernung der Letzteren Schmerzen bereitete. Verbände können ebenfalls verwendet werden und sollten idealerweise einer mechanischen Verschiebung vorbeugen, den Abfluss des Wundexsudats ermöglichen und dafür sorgen, dass antibakterielle Lösungen die Wunde erreichen. Sie dürfen nicht an dem Transplantat anhaften oder Bereiche der Wunde öffnen (9).

Mepitel bewährte sich als wirksame Alternative zu einem konventionellen Fixierungsverband bei frisch transplantierten Verbrennungen (9). In Kombination mit Mullkompressen als zweitem Verband konnten sowohl der erste Mepitel-Verband als auch der Sekundärverband schmerzfrei entfernt werden. Das Transplantat war gut angewachsen. Eine schmerzfreie Behandlung konnte ebenfalls bei 53 % der Patienten (n=38) erzielt werden, als Mepitel im Vergleich zu Paraffingaze als Erstverband verwendet wurde (alle Patienten, die Paraffingaze erhielten, klagten über Schmerzen).    

Mepitel wurde ebenfalls erfolgreich bei Spalthauttransplantationen an den unteren Extremitäten, anstatt von Überknüpfverbänden, eingesetzt. Die Methode beinhaltet das Einfügen von Klammernähten oder das Aufbringen von Hautkleber um den Rand der Spalthauttransplantation, das Applizieren von Paraffingaze auf dem Transplantat, gefolgt von einer Lage an mit Kochsalzlösung getränkter Schaumgaze; diese wird mit einem Mepitel-Verband bedeckt, der
den Rand des Transplantats um 2-3 cm überlappt. Diese Methode ist von Vorteil gegenüber dem herkömmlichen Überknüpfverband, da somit gleichmäßiger Druck auf das Transplantat ausgeübt, einer Scherung des transplantierten Bereichs vorgebeugt sowie Spannung und das Risiko einer Weichteilschädigung reduziert wird (10).

Eine Hautentnahmestelle ist der Bereich des Körpers, an dem Haut für das Hauttransplantat entnommen wurde (8). In einer Studie mit 40 Patienten führte die Anwendung von Mepilex Transfer zu einer Reduzierung der Anzahl an schmerzvollen Verbandswechseln an den Hautentnahmestellen (11). In einer Fallstudienreihe heilten zwei Hauttransplantat-Entnahmestellen dank Mepitel komplett ohne Schmerzen aus und auch die Haut in der Wundumgebung war nach der Behandlung gesund. 
 

Verweise
1 - Fowler, A. Atraumatic dressings for non-complex burns. Practice Nursing 2006; 17: 4, 193-196.
2 - Wilson, R. Massive tissue loss: burns. In: Acute and Chronic Wounds Nursing Management, 2nd Edition. Bryant, R.A. eds. Mosby, St Louis 2000: 197-220.
3 - Chavez, b. Making the case for using a silicone dressing in burn wound management. Ostomy Wound Manage 2004; 50: 6, 11-12. 7458, 158-160.
4 - White, R., Cooper, R. Silver sulphadiazine: a review of the evidence. Wounds
UK 2005;1: 2, 51-61.
5 - Silverstein, P., Meites, H., Heimbach, D., et al. Soft silicone dressing with silver versus silver sulfadiazine cream in the treatment of partial-thickness burns: a randomised controlled trial. Posterpräsentation auf der European Wound Management Association-Konferenz in Genf, Schweiz, 2010. 49: 9, 44-51.
6 - Bugmann, P., Taylor, S., Gyger, D. A. Silicone-coated nylon dressing reduces healing time in burned paediatric patients in comparison with standard sulfadiazine treatment: a prospective randomized trial. Burns 1998; 24: 7, 609-612.

7 Gotschall, C.S., Morrison, M.I., Eichelberger, M.R. Prospective, randomized study of the efficacy of Mepitel on children with partial-thickness scalds. J Burn Care Rehabil 1998; 19: 4, 279-283.
8 - Beldon, P. Skin grafts 2: management of donor site wounds in the community. Br J Community Nurs 2003; 8: 9 Suppl, 6-14.
9 - Vloemans, A.F., Kreis, R.W. Fixation of skin grafts with a new silicone rubber dressing (Mepitel). Scand J Plast Reconstr Surg Hand Surg 1994; 28: 1, 75-76.
10 - Bache, S.E., Kannan, R.Y., Ralston, D.R. The use of Mepitel instead of tie- over dressing for lower-limb split skin grafts. Eur J Plastic Surg 2008; 31:6,337-338.
11 - Kirsi, M., Rantalahti, R., Jyrki, V. The use of a soft silicone exudate transfer dressing for large donor sites with burn patients. Vortrag beim 2. Kongress der „World Union of Wound Healing Societies“, Paris, Frankreich 2004.

Teilen

Behandlung von Verbrennungen: Ein Rückblick

Einleitung Die erfolgreiche Behandlung von Verbrennungen ist erst seit...

Die klinischen Herausforderungen bei...

Meeting the clinical challenges of burns management: a reviewButcher M....

Die Behandlung oberflächlicher Verbrennungen

Fowler A. Nursing Times. 2003; 99(25): 49-51.    Einleitung Oberflächliche...

Die Beurteilung und Einstufung von nicht-komplexen...

Fowler A. Nursing Times. 2003; 99(25): 46-47. Einleitung Eine Verbrennung...

Wundverbände für oberflächliche Brandwunden...

Wasiak J., Cleland H., Campbell F. Cochrane Database of Systematic Reviews....

Behandlung von Verbrennungen - Wirtschaftlichkeit

Von: Paul Trueman Einleitung Statistiken über Krankenhausaufenthalte...

Brandverletzungen – psychologische Aspekte

EinleitungIn den letzten 50 Jahren konnte die Mortalitätsrate nach erheblichen...

Verbrennungen - Klinischer Bericht

HintergrundHautschäden haben einen nachteiligen Einfluss auf diese Funktionen...